Spachteln


Das Spachteln ermöglicht das Ausgleichen von Unebenheiten, das Füllen von Rissen und Löchern sowie das Erzielen einer glatten und ästhetisch ansprechenden Oberfläche. In diesem Artikel werden wir uns alles rund um den Anwendungsbereich des Spachtelns bei der Unfallinstandsetzung von PKWs, LKWs und anderen Fahrzeugen ansehen.

Spachteln
Quelle: lack-lounge.de

Spachteln im Bereich der Unfallinstandsetzung

Das Spachteln ermöglicht es, Bauteile kostengünstig und ressourcenschonend zu reparieren, anstatt ausschließlich Neuteile zu verbauen.

Beim Spachteln von Fahrzeugen spielt die Auswahl der richtigen und vor allem zuverlässigen Spachtelmasse eine entscheidende Rolle. Polyester-Spachtel ist in diesem Bereich besonders beliebt, da er eine hohe Festigkeit aufweist und auch bei größeren Schichtdicken nicht nachfällt. Er eignet sich daher besonders gut, weil er bei richtiger Anwendung seine Form behält, wodurch Reklamationen nahezu ausgeschlossen werden können.

Spachteln in anderen Bereichen

Das Spachteln findet nicht nur in der Fahrzeugreparatur Anwendung, sondern auch in anderen Bereichen wie dem Bauwesen und der Renovierung. Im Baubereich wird Spachtelmasse verwendet, um Wände und Decken zu glätten und Unregelmäßigkeiten auszugleichen.

Spachtel kommt häufig bei der Vorbereitung von Oberflächen vor dem Streichen zum Einsatz. Ebenso für strukturierte Oberflächen oder zur Ausbesserung größerer Schäden. Im DIY-Bereich wird Spachtelmasse oft genutzt, um kleinere Reparaturen oder Verschönerungen im Haushalt durchzuführen.

Stilspachtel im Einsatz
Quelle: Pexels

Schritt für Schritt + Tipps & Tricks fürs Spachteln

Um hochwertige Ergebnisse erzielen zu können, sind einige Dinge zu beachten:

Auswahl hochwertiger Spachtelmasse:

  • Es ist wichtig, qualitativ hochwertige Spachtelmasse zu verwenden, da dies einen großen Einfluss auf das Endergebnis hat. Achten Sie auf Produkte renommierter Hersteller und lesen Sie die Produktbeschreibungen, um sicherzustellen, dass die Spachtelmasse für Ihre spezifische Anwendung geeignet ist.
  • Darüber hinaus können minderwertige Spachtelmassen, wenn sie dick aufgetragen werden, im Laufe der Zeit „nachfallen“. Das bedeutet, dass die Schichtdicke abnimmt und zu sichtbaren, ungleichmäßigen Veränderungen der Oberfläche führen kann. Ursprünglich perfekt glatte Flächen können im Verlauf der Zeit zunehmend wellig werden.
  • Außerdem kann es bei minderwertigen Produkten vorkommen, dass die Anzahl der Poren und Löcher nach dem Verstreichen um ein Vielfaches höher ist als bei hochwertigen Spachtelmassen.

Vorbereitung beim Spachteln:

Fläche für Spachteln vorbereiten
Quelle: lack-lounge.de

Eine gründliche Vorbereitung des Untergrunds ist unerlässlich. Stelle sicher, dass die zu spachtelnde Oberfläche sauber, trocken und frei von Staub, Schmutz oder losen Materialien ist.

Entferne gegebenenfalls alte Spachtelmasse oder Farbrückstände und schleife den Untergrund sorgfältig an, bevor du mit dem Auftragen beginnst.

Klebeband an Kanten beim Spachteln
Quelle: lack-lounge.de

Bei scharfen Kanten kannst du zur Vereinfachung des gezielten Auftragens ein Klebeband an dieser Kante anbringen. Entferne das Klebeband noch vor dem Härteprozess. Dadurch verhinderst du, dass der Spachtel an unerwünschten Flächen haftet, und kannst effektiver arbeiten.

Latexhandschuhe Spachteln
Quelle: Pexels

Verwende immer von Beginn an passende Latexhandschuhe zum Schutz deiner Haut, wenn du mit Spachtelmasse arbeitest!

Kunstoffspachtel-Kelle
Quelle: lack-lounge.de

Vergewissere dich, dass die Kanten des Werkzeugs, mit dem du die Spachtelmasse aufträgst, frei von Beschädigungen oder kleinsten Anhaftungen sind. Diese könnten beim Verstreichen zu unerwünschten Unebenheiten führen und ein gleichmäßiges Verteilen unnötig erschweren.

Vermischen der Komponenten:

Spachtel aus Dose entnehmen
Quelle: lack-lounge.de

Verwende ausschließlich sauberes Werkzeug, um die Spachtelmasse aus der Dose zu entnehmen. Achte darauf, keine Härterreste oder sonstigen Verunreinigungen in die Dose einzubringen.

Spachtel Härter hinzugeben
Quelle: lack-lounge.de

Polyester-Spachtelmassen sind Zweikomponentenprodukte. Diese werden mit einem Härter vermengt und anschließend aufgetragen. Es sollte höchstens 2-4% Härterpaste zur zu verwendenden Spachtelmenge hinzugefügt werden, da eine Überdosierung zu Problemen führen kann.

Spachtelmasse und Härter mischen
Quelle: lack-lounge.de

Beide Komponenten sind sorgfältig miteinander zu vermischen, um die gewünschten Eigenschaften, einschließlich einer gleichmäßigen Härtung der Masse, zu erreichen.

Spachtel sorgfältig vermischen
Quelle: lack-lounge.de

Um sicherzustellen, dass der Spachtel bei größeren Flächen und höheren Umgebungstemperaturen, wie sie im Sommer auftreten, nicht bereits vor Abschluss des Verteilens oder Mischens aushärtet, kann auch ein langsam wirkender Spachtelhärter, auch als „langer“ (blauer) Spachtelhärter bekannt, eingesetzt werden. Dieser verlangsamt den Härtungsprozess und die damit verbundene Reaktion.

Auftragen:

  • Fülle zunächst die Schadstelle und verteile den Spachtel dann möglichst dünn zum Rand hin verlaufend. Wenn möglich, trage die Spachtelmasse leicht erhöht auf der Beschädigung auf. Bei beispielsweise Dellen empfiehlt es sich, ellipsenförmig aufzutragen.
  • Übe auf der äußeren Seite der Kelle/Spachtel leichten Druck aus, um eine gleichmäßige und dünn verlaufende Randzone zu erhalten, während du auf der gegenüberliegenden inneren Seite versuchst, Material stehen zu lassen.
  • Je dicker aufgetragen wird, desto zahlreicher sind die im Spachtel eingeschlossenen Luftblasen und Poren. Daher ist es sinnvoll, bei stärkeren Beschädigungen die Spachtelmasse durch mehrere aufeinander folgende Schichten aufzubringen. Jede Schicht muss dabei aber vorher aushärten, bevor sie mit einer weiteren überarbeitet werden kann.
vertikales Spachtel verstreichen
Quelle: lack-lounge.de

Bei größeren Schadstellen kannst du versuchen, den Spachtel zunächst vertikal zu verteilen, bevor du ihn horizontal verstreichst. Dadurch kannst du eine noch gleichmäßigere Verteilung auf die Fläche erreichen.

horizontal Spachtel verstreichen
Quelle: lack-lounge.de

Vermeide es, den Spachtel vertikal zu verstreichen und aushärten zu lassen. Versuche, die Schadstelle wenn möglich horizontal zu bearbeiten, um zu verhindern, dass sich teils spürbare Ränder bilden und schließlich sichtbare Kanten oder Wellen auf der zu lackierenden Oberfläche entstehen.

Klebebänder entfernen Spachtel
Quelle: lack-lounge.de
alle Klebebänder entfernen Spachtel
Quelle: lack-lounge.de

Glätten:

  • Die aufgetragene Spachtelmasse muss bei mehrschichtigem Aufbau nicht zwischen den Schichten geschliffen werden. Jedoch sollte darauf geachtet werden, dass die Oberfläche möglichst glatt und kantenfrei ist, bevor erneut eine Schicht aufgetragen wird. Dies erleichtert ein gleichmäßiges Verteilen auf die Fläche.
Kanten entfernen Spachteln
Quelle: lack-lounge.de

Bei Überlappungen einzelner Zieh- oder Streichbahnen können beim Auftragen leichte Kanten entstehen. Sowohl diese Kanten als auch solche, die durch das Entfernen von Klebebändern verursacht werden, können vorsichtig nach Härtung mit einer Metall (Japan) -Spachtel entfernt werden. Dies ermöglicht ein erneutes Auftragen direkt nach der Aushärtung und vereinfacht den Prozess bedeutend.

  • Beim Verstreichen entsteht am Ende einer Bahn ein höherer Materialauftrag als zu Beginn. Aus diesem Grund ist es empfehlenswert, bei größeren Schadstellen zwei aufeinanderfolgende dünne Schichten in entgegengesetzte Richtungen aufzutragen. Dies hilft, eine gleichmäßige Materialverteilung zu gewährleisten und verhindert das entstehen von Randzonen.
  • Als letzten Arbeitsschritt wird eine geschlossene Schicht Spachtel auf die Schadstelle aufgetragen, um die durch das Schleifen entstandenen Randzonen der Spachtelmasse und des Altacks zu entfernen. (Dieser Schritt sollte nur von erfahrenen Personen mit geübtem Umgang mit Spachtelmasse durchgeführt werden, da Unerfahrene dazu neigen, zu viel Material aufzutragen.)

Reinigung des Werkzeugs:

Spachteln und Reinigung
Quelle: lack-lounge.de

Die Reinigung der für das Spachteln verwendeten Werkzeuge sollte unmittelbar nach dem Auftragen erfolgen. Trage dabei stets Handschuhe, um jeglichen Hautkontakt zu vermeiden.

Reinige behutsam mit einem Pinsel und etwas Wasch- oder Nitroverdünnung (achte darauf, Spritzer zu vermeiden).

Es ist ratsam, idealerweise einen geeigneten Atemschutz zu tragen um das Einatmen der Lösemittel zu verhindern.

Trocknungszeiten beim Spachteln:

  • Bevor du die gespachtelte Fläche weiter bearbeiten kannst, benötigt jede Spachtelmasse eine bestimmte Trocknungszeit. Beachte wenn möglich die Herstellerangaben zur Trocknungszeit und lasse die Spachtelfläche ausreichend lange trocknen, um ein optimales Ergebnis zu erzielen. (Zu schnelles und voreiliges Schleifen führt lediglich zum Zusetzen des Schleifmittels.)
  • Bei einer Raumtemperatur von 20 Grad Celsius beträgt die Trocknungszeit etwa 15-30 Minuten. Unter 15 Grad Celsius verzögert sich die Aushärtung. Unter 5 Grad Celsius erfolgt keine Härtung mehr.
  • Gespachtelte Flächen sollten nie unnötig lange unbearbeitet gelassen werden, da der Spachtel Feuchtigkeit aufnehmen kann, die auch in Form von Luftfeuchtigkeit in der Umgebungsluft vorhanden ist.
  • Zinnersatzspachtel sollte, wenn möglich, nicht zu lange aushärten. Diese Spachtelmasse wird bereits nach etwa einer halben Stunde schon deutlich härter und ist dann wesentlich schwieriger in Form zu schleifen als andere Polyester-Spachtelmassen.
Infrarot-Trocknung Spachteln
Quelle: Pexels

Die professionellste Methode, Spachtelmasse im Automobilbereich zu trocknen, besteht im Einsatz eines Infrarotstrahlers. Dieser trocknet mithilfe von kurzwelligen Infrarotstrahlen die Spachtelmasse von innen nach außen innerhalb weniger Minuten und gewährleistet so eine vollständige und gleichmäßige Durchtrocknung.

Nachbearbeitung und Feinschliff beim Spachteln:

  • Trage beim Spachtelschleifen stets einen Atemschutz, um dich vor Schleifstaub zu schützen und das Einatmen des Staubs zu verhindern.
  • Nutze, wenn möglich, Absaugvorrichtungen, um den Anteil an Staub in der Umgebungsluft während des Schleifens zu minimieren.
  • Verwende für das Schleifen nach der Trocknung immer Schleifklötze, um sicherzustellen, dass du eine perfekt gerade Fläche erreichst.
    Denn Schleifmaschinen neigen aufgrund ihrer Bewegungen, abhängig vom vorhandenen Hub, dazu, leichte Wellen zu verursachen, und lassen sich darüber hinaus meist nicht so gezielt einsetzen.
  • Beginne möglichst mit grobem Schleifpapier. Je nach Dicke der aufgetragenen Spachtelmasse kann sogar mit einer Körnung von P80 oder P120 begonnen werden. Beachte jedoch, nach kurzem „inform“ Schleifen der Fläche zu einem feineren Schleifpapier wie etwa P180 und anschließend zu P240 zu wechseln.
  • Besonders die groben Schleifkratzer im Randzonenbereich, und somit im deutlich härteren Altlack, müssen gründlich mit feinerem Schleifpapier verschliffen werden.
  • Um Schleifkratzer der vorherigen Körnung sicher und vollständig entfernen zu können, kann der Einsatz von Kontrollpulver sehr hilfreich sein.

Abschließende Schritte:

  • Gespachtelte Flächen sollten nicht mit Wasser oder ähnlichen Mitteln gereinigt werden. Wenn nötig, können „kurze“ Silikonentferner verwendet werden, da sie rasch ablüften und somit nicht vom Spachtel aufgesogen werden können.
  • Im Allgemeinen sollten Spachtelflecken aufgrund ihrer saugfähigen Eigenschaften nach dem Schleifprozess ausschließlich trocken mit beispielsweise einem Mikrofasertuch von Schleifstaub befreit werden. Kleine Poren kannst du vorsichtig mit Druckluft freiblasen

Wichtige Sicherheitshinweise beim Spachteln

Um potenzielle Risiken zu minimieren, sollten Sie beim Umgang mit Spachtelmasse bestimmte Sicherheitsvorkehrungen treffen.

Staubbindemaske für Spachteln
Quelle: lack-lounge.de
  • Tragen Sie bei der Verarbeitung von Spachtelmasse immer Schutzhandschuhe, um Hautirritationen oder allergische Reaktionen zu vermeiden.
  • Achten Sie auch auf eine gute Belüftung des Arbeitsbereichs und nutzen Sie Absaugvorrichtungen, um das Einatmen von Staub oder Dämpfen zu reduzieren.
  • Verwenden Sie beim Bearbeiten und Schleifen von Spachteln immer einen geeignete Atemschutz.
  • Bei Kontakt mit der Haut sollte die Spachtelmasse sofort abgewaschen werden. Die Härterpasten enthalten organische Peroxide, die stark ätzend wirken.
  • Lesen und befolgen Sie stets die Sicherheitsanweisungen auf den Produktverpackungen und achten Sie auf eventuelle Warnhinweise.

Zusammenfassung

Das Spachteln ist eine wichtige Technik zur Ausbesserung und Verschönerung von Oberflächen in verschiedenen Anwendungsbereichen. Eine sorgfältige Vorbereitung, das schrittweise Auftragen der Spachtelmasse, das Beachten der Trocknungszeit und eine gründliche Nachbearbeitung sind entscheidend, um hochwertige Arbeiten mit Spachteln zu erzielen.

Mit einer sorgfältigen Auswahl von Produkten und der Beachtung der genannten Tipps kannst du professionelle Ergebnisse erzielen und Oberflächen wieder in einen einwandfreien Zustand versetzen. Spachtelarbeiten bieten eine kostengünstige Möglichkeit, kleinere Schäden zu reparieren und die Ästhetik von Fahrzeugen zu verbessern.

Fazit

Die Auswahl der richtigen Spachtelmasse und die sorgfältige Ausführung der Spachtelarbeiten sind entscheidend, um optimale Ergebnisse zu erzielen. Mit den genannten Tipps und Sicherheitshinweisen kannst du deine Projekte erfolgreich umsetzen und beeindruckende glatte Oberflächen schaffen.

Schreibe einen Kommentar